Mogan

Ferienwohnung in Puerto de Mogán im Süden von Gran Canaria

Urlaub auf den Kanaren

Mogan, das Venedig im Süden Gran Canarias

Hafen Mogan Der im Süden Gran Canarias gelegene zweitgrößte Gemeindebezirk Mogan kann sich mit einer Auszeichnung rühmen, in deren Genuss wohl die wenigsten Orte auf der Welt kommen werden. Die UNESCO hat jüngst das Mikroklima der Gemeinde Mogán als eines der gesündesten weltweit ausgezeichnet. Gründe hierfür sind u. a. die saubere Umwelt, die windgeschützte Lage, die ganzjährig angenehmen Temperaturen, eine große Anzahl an Sonnenstunden, sowie die geringen Niederschlagsmengen.


Puerto de Mogán

ist ein Hafenort im Süden der Insel Gran Canaria. Der Ort hat sich um den Hafen von Mogan gebildet. Puerto de Mogán wird auch als das "Venedig des Südens" bezeichnet. Es wurde in den letzten Jahren viel gebaut, die Regierung von Gran Canaria hat aber verboten, direkt in Puerto de Mogán Häuser zu bauen, die mehr als zwei Stockwerke hoch sind. Über den Gassen verbinden mit Hibiskus und Bougainvilleas überwucherte Steinbögen die gegenüberliegenden Häuser. Romantische kleine Brücken über den Kanälen sowie die kleinen Cafés und Restaurants direkt am Yachthafen gelegen runden das nicht ungewollt romantische Bild ab. Im Hafen selber liegen Yachten aus ganz Europa und manchmal auch von noch weiter her. Im hinteren Teil des Hafens befindet sich der noch intakte Fischereihafen.


Ferienwohnungen und Appartements gibt es in Mogan für jeden Geschmack mit Preisen von 25,00 - 50,00 Euro pro Wohnung / Appartement.



Vermieter können Ihre Ferienwohnung hier inserieren.